Abwärts, Kantine Köln – Ein Arzt geht fremd

Ein Arzt geht fremd. Nachdem Rod Gonzalez schon am “NuProp” der Punkband “Abwärts” als Produzent und Songwriter mitgewirkt hat, steht er jetzt mit Frank Z. und neu zusammen gewürfelter Band auf der Bühne.

Wie muss das wohl sein, wenn die Hallen nicht mehr ausverkauft sind und nicht jedes Wort frenetisch abgefeiert wird? Bestimmt seltsam. Seltsam war auch das Konzert. Abwärts ist auch nach diesem Abend nicht so mein Fall, es war nett mal zu sehen, mehr aber nicht. Die Idee des Albums NuProp (Weltverschwörung, Terror, Krieg, blah) ist nicht neu, nur, gerade in textlicher Hinsicht, schlecht umgesetzt. Ein Glück, das Konzert selber war besser, nach dem 4., 5. Lied zündeten dann auch einige Songs.

Nett zu sehen: Rod ohne Gedränge aus der ersten Reihe. Nicht schlecht:

Abwärts


Teilen

Geschrieben am Montag, 25. Oktober 2004 von Michael J. Simons in Konzerte und verschlagwortet mit