5 Jahre

Schon wieder ein Post mit einem Zeitraum im Titel: 5 Jahre.

2005 2006 2007
2008 2009 2010

Vor 5 Jahren habe ich im August 2005 mein Projekt Daily Fratze begonnen. MC Winkel hatte damals die Idee, nachdem er einige amerikanische Fratzenschneider gesehen hatte. Mittlerweile haben einige Menschen diese Idee aufgegriffen und mit Daily Booth hat es neulich sogar ein Network zu diesem Meme in die L.A. Times geschafft.

Über Daily Fratze wurde ebenfalls häufig berichtet. Das schöne Interview auf 1Live ist leider wegen dem 12. Rundfunkänderungsstaatsvertrag nicht mehr im Netz zu finden (Mehr Informationen über den Unsinn, warum öffentlich-rechtliche Sender ihre mit unseren Gebühren finanzierten Archive löschen müssen, findet ihr hier), meinen Artikel im Railsway Magazin habe ich zum Glück selber archiviert.

michael@dailyfratze 2005

Ich sehe uns (die Idee “tägliche Fratze” im allgemeinen und mein persönliches Projekt im speziellen), zusammen mit den Twins und Markus, als Pioniere dieser Idee, zumindestens im deutschsprachigem Raum.

Von den damaligen Fratzenschneidern sind, wenn ich das richtig überblicke, außer MC Winkel und mir selber keiner mehr übrig geblieben.

Bereits Anfang 2004 hatte ich einige Bilder im stillen Kämmerlein gemacht, aber kurz darauf das Interesse wieder verloren. Diesmal wollte ich es “richtig” machen und entwarf ein erstes Skript, das mir die Aktualisierung der Seite sehr einfach machte.

michael@dailyfratze 2006

Im September 2005, im ersten Monat Daily Fratze, gab es für mich ein einschneidendes Erlebnis: Ich erkrankte an Krebs und einer meiner ersten Gedanken war: “Toll, das war es also mit einem langen, täglichen Fotoprojekt”.

Wie man sieht, ist alles anders gekommen. Mittlerweile habe ich meine langjährige Freundin geheiratet und habe eine tollen Sohn. Alles das und viel mehr habe ich in den vergangenen 5 Jahren auf Daily Fratze dokumentiert.

Für mich steht fest: Hätte ich einen Tag vergessen, wäre das Projekt für mich beendet gewesen.

michael@dailyfratze 2007

Daily Fratze ist seit langem schon nicht mehr “meine” tägliche Fratze, sondern eine kleine, aber feine Community, die ich lange vor Daily Booth und Daily Mughshot aufgebaut habe. Sicherlich, in Zeiten von sozialen Netzwerken mit Millionen von Usern klingt es vermessen, bei rund 30 aktiven Teilnehmern noch von Netzwerk zu sprechen, aber ich tu es trotzdem.

Bei Daily Fratze habe ich das gute Gefühl, die Leute dort tatsächlich als Freunde bezeichnen zu können und diesen Begriff nicht inflationär zu gebrauchen. Wenn ich dafür einen Beweis bräuchte, so müsste ich mir nur die bisherigen Daily Fratze Treffen noch einmal ansehen: 2007, 2008 und 2009.

In einem langem Telefongespräch in den letzten Tagen viel das Wort “Vertrauen”. Ich fand das richtig toll: Man hat sich kennen gelernt und vertraut sich.

michael@dailyfratze 2008

5 Jahre ein tägliches Foto. Was es mir gebracht hat? Ich habe ein für mich sehr wertvolles, visuelles Tagebuch geschaffen, ich habe tatsächlich echte, neue Freunde kennen gelernt und ebenfalls wertvolle Erfahrungen gemacht, sei es jetzt technischer Natur (Entwicklung einer komplexen Webanwendung und Administration verschiedener Linuxserver, Skalierung und Backup) als auch sozialer Art.

Wird es weitere 5 Jahre geben? Sicherlich. Für mich besteht keinerlei Grund, das Projekt abzubrechen, ganz im Gegenteil. Mein Leben hat in den letzten Monaten mit und durch meinen Sohn ein ganz neues Tempo aufgenommen und ich bin sehr froh, das in dieser Form für uns dokumentieren zu können.

Das einzige, das ich manchmal etwas schade finde, dass Daily Fratze für mich einen super Funktionsstand erreicht habe und die Neuentwicklung zur Zeit etwas gebremst ist. Aber anderseits, in den letzten Woche fehlte mir sogar die Zeit, mich intensiver mit Rails 3 zu beschäftigen. Und was das Layout angeht: Ich CSS Legastheniker bin immer sehr froh, wenn ich etwas funktionelles erstellt habe und das muss dann meistens mehrere Jahre herhalten (siehe Planet-Punk ;) ).

michael@dailyfratze 2009

Stichwort Privacy: Am heutigen 7. August stehen 1827 Bilder von mir im Internet. Diese Bilder habe ich allerdings sehr bewußt ins Internet geladen. Einige Bilder sind dabei, auf denen ich mich zum Beispiel gerade gut auf einem Musikfestival amüsiere oder wo ich gerade ein Bier in der Hand habe. Wenn diese Bilder mich bei einem potentiellen Arbeitgeber diskriminieren würden: So sei es halt. Einzelne Bilder sind nur ein Ausschnitt des Ganzen und das Ganze ist ebenfalls dokumentiert.

Sollte ich es irgendwann leid sein, so habe ich das beruhigende Gefühl, dass die Originale der Bilder alle auf meinem Server gehostet werden und ich sie von jetzt auf gleich löschen kann und mir auch sicher sein kann, dass sie gelöscht sind. Sicherlich wird es im einen oder anderen Googlecache Kopien geben, aber das nehme ich in Kauf.

Letzten Endes gilt: Wenn ich nicht möchte, das sich im Internet etwas verbreitet, dann darf ich es erst gar nicht einstellen und so bin ich auch bei der Bildauswahl vorgegangen.

Eine Ausnahme von der Regel gibt es natürlich immer: Auf Youtube ist ein Video der ersten 1000 Tage Daily Fratze seit Mai 2008 verfügbar: 1000 days.

Langer Rede kurzer Sinn: Ich bin froh, dieses Projekt für mich und für einige andere Fratzenschneider ins Leben gerufen zu haben. Mein Leben wurde dadurch bereichert und ich hoffe, es geht einigen anderen auf Daily Fratze genauso und sie werden sich in einigen Jahren über ihr “Tagebuch” genauso freuen.

michael@dailyfratze 2010

An dieser Stelle Danke und viele Grüße an alle, die mein Projekt Daily Fratze auf die eine oder andere Art unterstützen, mitmachen oder einfach nur zuschauen. Mehr dazu im entsprechenden Post 5 Jahre auf Daily Fratze selber.

Falls jemand Lust hat, in irgendeiner Form über Daily Fratze zu berichten, ich stehe jederzeit gerne zur Verfügung.


Teilen

Geschrieben am Samstag, 07. August 2010 von Michael J. Simons in DailyFratze und verschlagwortet mit