Black Sabbath, Westfalenhalle 1 Dortmund

Nicht das erste Mal in meinem Leben habe ich Black Sabbath bzw. Ozzy Osbourne Karten gekauft, allerdings ist es das erste Mal, dass ich Ozzy bzw. in diesem Fall Black Sabbath in fast Originalbesetzung gesehen habe. Alle anderen Konzerte wurden wegen Unpässlichkeit des Künstlers abgesagt.

Ich weiß nicht, was ich erwartet habe: Ein Ozzy, der eine Show ähnlich seiner unsäglichen Reality-Show (Gibt es die eigentlich noch?) abliefert? Eine Band, die nur wegen dem Geld noch mal unterwegs ist?

Ich weiß allerdings, was ich bekommen habe: Ein absolut fantastisches Konzert, bei dem vom Anfang bis zum Ende alles gestimmt hat. Tony Iommi, Geezer Butler, Tommy Clufetos und Ozzy Osbourne haben eine bei perfektem Klang und super Lichtshow auf einer interessanten Bühne eine großartige Setlist gespielt: War Pigs, Into The Void, Under The Sun, End Of The Beginning, N.I.B., Iron Main, Black Sabbath, Fairies Wear Boots und einige mehr. Die Songs vom neuen Album passen wunderbar in die “klassischen” Stücke aus den 1970ern.

Black Sabbath 2013

Absolute Highlights: N.I.B. und Black Sabbath. Erstaunlich, dass gerade die “alten” Bands so eine Kraft an den Tag legen. Das letzte Mal war ich so von der enormen Präsenz einer Band bei Queen in eben derselben Lokation 2005 “geflashed”. 4 Personen davon 3 über 60 und dann so eine Energie. Großartig.

Black Sabbath 2013

Black Sabbath 2013

Auch das “drumherum” stimmte: Perfekter Sound (bei der Vorband dachte ich noch, wenn es bleibt (ein einziger, zu lauter Soundbrei), fahr’ ich nach Hause), erstaunlich scharfe Leinwände und ein gutes Gesamtkonzept.

Black Sabbath 2013

Tja, und Ozzy. Natürlich hat er seine sehr spezielle Körperhaltung und Bewegung (er leidet wohl an einem Parkinson ähnlichem Syndrom), aber an diesem Abend war er in Hochform und ein herausragender Frontman. Ich mag es ja überhaupt nicht, wenn Bands oder Musiker das Publikum ständig als “Fucker” etc. titulieren… Ganz im Gegensatz Ozzy, er wirkte sichtlich gerührt über das Publikum, bedankte sich ständig und verabschiedete sich mit dem Worten “You’re special people”.

Black Sabbath 2013

Ozzy, this was a special evening. Thank you guys very much.

Ich lasse noch ein paar Bilder sprechen, der Abend wird lange in meiner Erinnerung bleiben:

Black Sabbath 2013

Das war zu Black Sabbath. Das Intro auf der Lautstärke hat sehr gut zum Song gepasst, infernalisch:

Black Sabbath 2013

Creepy video was creepy

Black Sabbath 2013

Black Sabbath 2013

Killer bass, awesome:

Black Sabbath 2013

Ozzy was smiling throughout the show

Black Sabbath 2013

The only guy under 60 on stage:

Black Sabbath 2013


Teilen

Geschrieben am Samstag, 30. November 2013 von Michael J. Simons in Konzerte und verschlagwortet mit