Eric Fish, Underground Köln, replay

vlnr Uwe, Eric, Rainer

Bereits im März habe ich Eric Fish mit Freunden im Underground in Köln gesehen, nachlesen kann man das unter diesem Link. Der Abend hat mir damals sehr gut getan, es war einmal eine ganz andere Art, ein Konzert zu erleben. Wie unter Freunden eben, sitzen und musizieren.

Wie auch im März ist Eric mit Freunden unterwegs: Uwe - Evil Uwe - Nordwig, Rainer Michalek und Gerit Hecht.

Uwe

Die Kombination funktionierte auch dieses mal. Auch wenn es nicht so voll war, kam schnell Stimmung auf und irgendwie nehmen einem die Lieder und Texte von Eric gefangen.
Es gab einige neue Songs sowie einen Song von Ewil Uwe, Durst, den man sich auch auf seinem MySpace Profil (Evil Uwe) anhören kann.
Ansonsten gab es wenig Änderungen an der Setlist, so dass ich dort auf meinen Bericht vom März verweise. Es hat sich jedenfalls gelohnt, ein zweites Mal nach Köln zu fahren. Eric, es ihr seid nicht die einzigen die rumfahren müssen ;) Ein Gig in Aachen wäre auch nicht das verkehrteste.

Eric

Ich hatte den Eindruck, dass die 4 Jungs irgendwie lockerer als beim letzten Auftritt waren, zumindest gab es Kalauer am laufenden Band und ich bin mir nicht ganz sicher, ob das nur an Köln lag.

Wer die Gelegenheit hat, Eric Fish einmal solo zu sehen, sollte das unbedingt tun. Die rein akustische Mischung aus eigenen Songs und älteren Klassikern sowie der intime Rahmen der Konzerte haben eine Stimmung, die ich einmalig finde.

Rainer


Teilen

Geschrieben am Dienstag, 12. September 2006 von Michael J. Simons in Konzerte und verschlagwortet mit